Kontakt:
eMail | facebook | Instagram

 

 
      Band      |      Musik      |      Fotos      |      Pressearchiv      |      Impressum
 


  Pressearchiv
 

Januar 2020
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - 8. Januar 2020
 
Veranstaltungen in der Region
 
Das Erfurter Duo "Chameleon Walk" liebt die kleinen und gemütlichen Konzerte. Wenn das Publikum nur eine Armlänge entfernt ist, bringen Babette Lauenstein und Axel Heyder die großen Klassiker der Rockgeschichte mit Gesang, Gitarre, Cajon und Saxophon zum Klingen.
Zu erleben am 11. Januar 2020 um 21 Uhr in der Erfurter Kneipe "Andreas-Kavalier" in der Andreasstraße 45. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: www.chameleon-walk.de.
 

Januar 2020
 
Pressestimmen:
t.akt Magazin und tam.tam Magazin - Januar 2020
 
Regelmäßig erscheinen unsere Konzert-Termine in den lokalen
Veranstaltungsmagazinen "t.akt" und "tam.tam".

November 2019
 
Homepage:
Bach-Advent Arnstadt - November 2019
 
Chameleon Walk - Wunderbar wandelbar
 
Das Erfurter Duo Chameleon Walk liebt die kleinen und gemütlichen Konzerte. Wenn das Publikum nur eine Armlänge entfernt ist, bringen Babette Lauenstein und Axel Heyder ihre eigenen Lieblingstitel auf ungewöhnliche Weise zum Klingen. Gitarre, Cajon und Saxophon verhelfen den großen Klassikern der Rockgeschichte in ein zeitgemäßes Gewand. „Allein die ungewöhnliche Besetzung verändert die Titel und gibt ihnen ein neues Bouquet“, so die Musiker. Chameleon Walk lässt eine minimalistisch umgesetzte Essenz der vergangenen 40 Jahre Musikgeschichte erklingen – ungewöhnliche Interpretationen von außergewöhnlichen Hits.
 
[Artikel auf 'https://bach-advent.de' lesen]

November 2019
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - 2. November 2019
 
Wunderbar wandelbar
[Kultur] Wein, Speise und Musik mit dem Erfurter Duo "Chameleon Walk" im Eisenacher Restaurant Prinzenteich
 
Das Erfurter Duo "Chameleon Walk" liebt die kleinen und gemütlichen Konzerte. Wenn das Publikum nur eine Armlänge entfernt ist, bringen Babette Lauenstein und Axel Heyder ihre eigenen Lieblingstitel auf ungewöhnliche Weise zum Klingen. Gitarre, Cajon und Saxophon verhelfen den großen Klassikern der Rockgeschichte in ein zeitgemäßes Gewand.
 
„Wichtig ist uns nicht, welche Band einen Song geschrieben und zum Welthit gemacht hat. Für uns zählt nur eins: Hat der Titel ein gute Melodie“, erklärt Axel Heyder, der Gitarre spielt und singt, das Konzept der Chameleons. „Ob Johnny Cash oder Eurythmics, Iggy Pop, Radiohead, Nick Cave oder Metallica: Wir machen unsere eigene Version daraus“, ergänzt Saxophonistin Babette Lauenstein. „Allein die ungewöhnliche Besetzung verändert die Titel und gibt ihnen ein neues Bouquet“, so die Musikerin weiter. So wandelbar wie das Chameleon, das seine Farbe wechselt.
 
Und so kommt in zwei Stunden eine Essenz der vergangenen 40 Jahre Musikgeschichte minimalistisch umgesetzt auf die Bühne. Es sind ungewöhnliche Interpretationen von außergewöhnlichen Hits. Am 23. November ist die Band zum ersten Mal zu Gast im Restaurant Prinzenteich in Eisenach in der Reihe "Kulturcafe". Um 20 Uhr geht es los, Einlass ist 19 Uhr.
 
Hintergrund zur Konzertreihe "Kulturcafe": Pro Jahr gibt es dort etwa 35 Veranstaltungen in mehreren verschiedenen Lokalitäten, jeweils mit einem besonderen Charme. Je nach Veranstaltung wird die passende Location gewählt. Die Idee entstand Anfang 2016, um kleine exklusive Veranstaltungen verschiedener Genres in verschiedenen ausgewählten Locations anzubieten. Ein stetig wiederkehrendes Publikum gibt den Machern recht, um diesen Weg in der Zukunft auch weiterzuführen und noch viele Künstler und Autoren in Eisenach zu präsentieren.
 

Juli 2019
 
Pressestimmen:
MeinAnzeiger.de - Juli 2019
 
Auf der kleinsten Bühne der Stadt - Im Roten Elephanten - Kühles Bier und eiskalte Limonade
 
Unsere Lieblingssongs aus allen möglichen Jahrzehnten, minimalistisch umgesetzt mit Gitarre und Saxophon gibt es am Freitagabend, 26. Juli 2019, im Roten Elephanten in Erfurt. Die kleinste Bühne der Stadt lädt dort zum gemütlichen Zusammensitzen ein, Chameleon Walk spielen dabei von Johnny Cashs "Hurt" über den Strangler Hit "Golden Brown" bis zu "Sweet Dreams" von den Eurythmics eine Menge toller Klassiker.
Ein kühles Bier, eiskalte Limonade oder gekühltes Wasser werden die Temperaturen vergessen machen.
 
Direkt zum Artikel »

Februar 2019
 
Pressestimmen:
Thüringer Allgemeine - 4. Februar 2019
 
Konzertabend im Bad Langensalzaer Apothekenmuseum
„Chameleon Walk“gibt Gastspiel mit Saxofon, Gesang und Gitarre.
 
Bad Langensalza. Es ist durchaus etwas ungewöhnlich – ein Konzert in einem Apothekenmuseum könnte man annehmen. Die Anfrage, hier einmal spiele zu können, kam von den beiden Amateurmusikern der Band „Chameleon Walk“ aus Erfurt selbst. Aber auch ansonsten sind musikalische Genüsse an bekannten Orten, die man damit nicht in Verbindung brächte, Programm bei der Reihe „Kultur im Raum“. Der Bund-Garten, der Ratskeller und Schloss Dryburg waren schon dran.
 
Nun eben „Chameleon Walk“ im Apothekenmuseum: Babette Lauenstein (Saxofon) und Axel Heyder (Gesang und Gitarre) musizieren seit dem November 2015 zusammen und haben sich englischsprachigen Songs aus den 70-er und 80-er Jahren verschrieben. Dabei interpretieren sie die einzelnen Stücke völlig neu und kreieren somit einen eigenen Musikstil.
 
Am Freitag versuchten sie im Gespräch mit dem Publikum zwischen den Arrangements symbolisch den Bogen zu dieser Lokalität mit ihren Liedern zu spannen, was ihnen auch sehr gelang. Besonders kamen die Lieder mit der tiefen und reinen Stimme von Axel Heyder zu seinem Gitarrenspiel an, während Babette Lauenstein mit ihrem Saxofon ihn scheinbar anschmiegsam mit weichen Tönen begleitet. Neben einem musikalischen Ausflug in die irische Folklore, wo es in einem Lied um eine unglückliche Liebe einer Frau zu einem Mann ging, beeindruckten die Songs des unvergessenen Countrysängers Johnny Cash das Publikum, das nach den einzelnen Liedern nicht mit Beifall sparte.
 
Locker eingebunden in dieses Konzert der beiden aufstrebenden Künstler aus Erfurt war ein kleines Wissenquiz mit Fragen zur Geschichte der Apotheken und den verschiedensten Arzneimitteln.
 
Die Reihe „Kultur im Raum“ gibt es seit Oktober 2017. Die Grundidee sei dabei die kulturelle Landschaft in Bad Langensalza zu ergänzen, so dass in jeder Woche eine kulturelle Veranstaltung angeboten werden könne, so die Organisatoren Johannes Beck und Henning Sabo . Schwerpunktmäßig seien Veranstaltungen dieser Art auf die Freitagabende oder an Sonntagnachmittagen vorgesehen.
 
Das sei in den rund eineinhalb Jahren bisher relativ gut gelaufen. Angeboten wurden neben verschiedenen Konzerten aber auch Lesungen am Kamin, wo bei Letzterem gerade dieses Museum nahezu das perfekte Ambiente biete.
 
Das Apothekenmuseum gehört mit zu den ältesten Gebäuden der Stadt und entspricht in seiner jetzigen Ausprägung dem Jahr 1515. Für die gelungene Sanierung durch die Stadt Bad Langensalza bekam sie nach der Eröffnung am 16. Mai 2014 im Jahr 2015 den Thüringer Denkmalschutzpreis verliehen.
 
Klaus Dreischerf

Februar 2019
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - extra - 1. Februar 2019
 
Die Essenz der 70er und 80er
Die Band Chameleon Walk im Apothekenmuseum und in der Wein-Bar
 
Rock und Pop im Apothekenmuseum, das gibt es nicht alle Tage. Auch für die kleine Coverband "Chameleon Walk" ist das Konzert in Bad Langensalza eine Premiere. Im liebevoll restaurierten Baudenkmal "Haus Rosenthal", in dem das Apothekenmuseum untergebracht ist, spielen die Erfurter Musiker am Freitag, 1. Februar. Im März folgt ein Termin in Jena.
 
Das Thema Medizin passt gut zu den beiden, die mit Gesang, Gitarre und Saxophon den Abend bestreiten: Hat man früher die Essenzen im Glaskolben gemixt, so ist das im übertragenen musikalischen Sinne hier auch der Fall. Die englischsprachigen Klassiker der 70er und 80er werden auf zwei Instrumenten zu einem erholsamen Elixier gebraut.
 
"In diesem historischen Gebäude live zu musizieren ist für uns ein besonderes Erlebnis. Die Songs von Radiohead, Eurithmics, Johnny Cash und Iggy Pop können hier buchstäblich ihre Wirkung entfalten", schwärmt Saxophonistin Babette Lauenstein. Sie und Sänger Axel Heyder haben neben den Songs ein Quiz rund um die Geschichte der Heilkünste dabei, das schmunzeln lässt.
 
Um ebenfalls ein heilsames Elixier dreht sich im Monat darauf der Abend in der Jenaer Weinbar Pici am Donnerstag, 14. März. Dort kann beim Gläschen Roten oder Weißen aus Ungarn dem Gastspiel des Duos in drei Akten in kuscheliger Runde gelauscht werden.

Februar 2019
 
Pressestimmen:
Thüringer Allgemeine - 1. Februar 2019
 
Popkonzert im Museum
 
Bad Langensalza. Die Erfurter Band „Chameleon Walk“ spielt am heutigen Freitag um 19.30 Uhr im Apothekenmuseum. Das Duo mit Gesang, Gitarre und Saxofon verarbeitet mit geballter Spielfreude englische Rock-Klassiker der 70er- und 80er-Jahre – etwa vom David Bowie , Eurythmics und Iggy Pop – und aktuelle Songs zu minimalistischen, aber intensiven Stücken in neuem Gewand.

Januar 2019
 
Pressestimmen:
KULTURimRAUM - Februar/März 2019
 
Thüringer Apothekenmuseum
Chameleon Walk - Essenzen der 70er & 80er (Konzert)
 
Das Erfurter Duo Chameleon Walk (Gitarre, Saxophon und Gesang), längst kein Geheimtipp mehr, interpretiert Pop-Klassiker der 70er und 80er Jahre und verleiht ihnen einen eigenen, neuen und faszinierenden Charakter.

Dezember 2018
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - Dezember 2018
 
Am 22. Dezember 2018 ab 21 Uhr ist die Coverband "Chameleon Walk" im Andreas-Kavalier in Erfurt zu Gast. Das Duo bestehend aus Babette Lauenstein und Axel Heyder lässt die Songs von David Bowie, Eurithmics, Radiohead und Iggy Pop ganz neu aufleben. Eintritt frei.

Oktober 2018
 
Pressestimmen:
meinAnzeiger.de - Oktober 2018
 
Veranstaltungstipps im Allgemeinen Anzeiger:
 
Chameleon Walk im Speicher Erfurt
Die kleine Coverband "Chameleon Walk" bringt mit Gesang, Gitarre und Saxophon - reduziert auf das musikalisch Wesentliche - sowohl die englischsprachigen Klassiker der Rock- und Popgeschichte als auch aktuelle Songs in minimalistischer Form zu Gehör. Und das tun sie mit geballter Spielfreude.
Dabei stellen die beiden Erfurter Musiker immer wieder aufs Neue ihre Fähigkeit unter Beweis, Vielfalt zu liefern, ohne das Bewusstsein für den eigenen Stil zu verlieren.
 
Das Duo lässt die Songs von David Bowie, Eurythmics, Radiohead und Iggy Pop ganz neu aufleben. Die Stimme von Sänger Axel Heyder brilliert dabei mit solch einer Kraft, die jedes Clubkonzert zum Gänsehaut-Moment führt. Songs von Amy Winehouse, David Guetta und Maria Mena erhalten durch Babette Lauensteins melancholisches Saxophon einen Hauch Wehmut dazu.

September 2018
 
Pressestimmen:
puffbohne.de - 9. September 2017
 
Puffbohne.de: Chameleon Walk – The Hanging Tree -
Mit einer beeindruckenden Coverversion von "The Hanging Tree" melden sich Chameleon Walk zurück, diesmal mit Verstärkung durch Joanna.

Juni 2018
 
Pressestimmen:
Flyer zur Fete de la Musique - Ausgabe Erfurt 2018
 
SONNE FÜR ALLE
Das Programm für die 39 Plätze in Erfurt ist erschienen. Und wir sind mit dabei!

April 2018
 
Pressestimmen:
tam.tam Magazin - Ausgabe April 2018
 
Songs in neuem Gewand.
"Das Lied kenne ich doch irgendwo her!" Wenn einem dieser Gedanke durch den Kopf geht, könnte man gerade die Musik von CHAMELEON WALK hören. Wir trafen uns mit Sänger und Gitarrist Axel Heyder, um mehr über die Band zu erfahren. ...
[Artikel komplett lesen]

April 2018
 
Pressestimmen:
Das Stadtmagazin für Jena und Region - Ausgabe April 2018
 
Chameleon Walk etwas ausführlicher im Veranstaltungsteil des Stadtmagazins

Dezember 2017
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - 22. Dezember 2017
 
Stepptänzer und Schlagzeuger in einem
Bernhard Prodoehl erklärt, wie der Sound der Schuhe entsteht und wie er als Tänzer auch akustisch zum Teil der Musik wird
 
Sie sind mit Projekten in ganz Deutschland unterwegs. Jetzt probieren Sie wieder anderes aus und begleiten am 26. Dezember im Erfurter Presseklub eine Band mit Steppschuhen. Wie geht das?
...

November 2017
 
Pressestimmen:
Thüringer Allgemeine - 24. November 2017
 
Chameleon Walk im Kultur- und Veranstaltungsteil der Thüringer Allgemeine

September 2017
 
Pressestimmen:
Thüringische Landeszeitung - 30. September 2017
 
Stepptanz mit Gitarre und Saxophon
 
Erfurt. Der Sonntagabend wird heiß für alle Tanzbegeisterten und Leute, die Balladen mögen: Das Erfurter Duo "Chameleon Walk" wird Welthits spielen, umgeschrieben auf zwei Instrumente - Gitarre und Saxophon. U2, Johnny Cash, Radiohead oder Nick-Cave-Versionen sind zu hören. Während andere Coverbands versuchen, ihre Stücke möglichst orginalgetreu klingen zu lassen, bringen die Musiker von "Chameleon Walk" ihre eigene Facette in jeden Titel und setzen ihn in einer minimalistischen Spielweise um.
 
Eingeladen haben sie dazu einen Stepptänzer, der mit ihnen die Show bestreiten wird. Bernhard Prodoehl war weltweit mit Flames-of-the-Dance auf Tour, hat viele andere Projekte allein gestemmt. Zusammen wagen sie das Experiment, Stepptanz und Livemusik, die nicht fürs Steppen geschrieben wurde, in Einklang zu bringen.

Oktober 2017
 
Pressestimmen:
meinAnzeiger.de - Oktober 2017
 
Veranstaltungstipps im Allgemeinen Anzeiger:
 
Klassik-Rock trifft auf Stepptanz ... ein Abend voller Leidenschaft.
Saxophon und Gitarre von "Chameleon Walk" treffen auf den großartigen Stepptänzer Bernhard Prodoehl und setzen die englischsprachigen Rock- und Pop-Klassiker der letzten vier Jahrzehnte in ganz neuer Spielweise um.
Die kleine Erfurter Cover-Band „Chameleon Walk“ hat mit dem ebenfalls aus Erfurt stammenden international aktiven Tanzlehrer Bernhard Prodoehl dieses spannende Projekt gestartet. Im Presseklub wird es dem Publikum erstmals präsentiert. Man darf gespannt sein auf ein akustisch einmaliges Erlebnis.

September 2017
 
Pressestimmen:
Allgemeiner Anzeiger - 29. September 2017
 
Doppeltes Chameleon
Livemusik in Erfurt: Balladen vs. Stepptanz
 
Zwei Konzerte, ganz unterschiedlich: Chameleon Walk spielen im Andreas Kavalier in gemütlicher Kneipenatmosphäre und im Presseklub gemeinsam mit Stepptänzer Bernhard Prodoehl.
 
Plötzlich in einer Band fanden sich Babette Lauenstein (Saxophon) und Axel Heyder (Gitarre) im November 2015 wieder. Sie gründeten sie einfach, nahezu spontan, von einem Tag auf den nächsten.
Vor knapp zwei Jahren war die Erfurter Saxophonistin auf der Suche nach jemandem, mit dem sie nach dem Büroalltag gemeinsam Musik machen konnte. Als Ausgleich und aus Spaß am Musizieren. Und so entstand Chameleon Walk. Eine Band, die inzwischen mit nur zwei Instrumenten in gemütlicher Kneipenatmosphäre Songs zu Gehör bringt, die die beiden selbst am liebsten mögen.
So entwickelte sich Chameleon Walk zu einer Band, die nun regelmäßig live unterwegs ist.
 
Zumeist sind es Balladen, die ruhigen Stücke von Johnny Cash oder U2, von Iggy Pop, Nick Cave oder auch mal "Exoten" wie Portishead. Songs, die im Original Welthits waren, nun aber fast aus den Radios verschwunden sind - oder selten zu hören.
Am Samstagabend spielt das Duo im Andreas Kavalier, eine der wenigen Kneipen in Erfurt, die für regelmäßige Livemusik am Samstagabend bekannt ist. Dorthin bringen sie gut zwei Stunden Unterhaltung mit. Gemütlich, ganz nah dran am Publikum, so fühlen sich die beiden am besten.
 
Ein echtes Experiment starten sie im Erfurter Presseklub einen Tag darauf. Dort werden sie gemeinsam mit dem deutschlandweit bekannten Stepptänzer Bernhard Prodoehl eine zweite Runde einläuten. Dieses Mal wird es deutlich weniger balladenhaft, das gesamte Programm wurde dazu umgestellt und angepasst. Sowohl Stepptanzbegeisterte als auch Menschen, die Livemusik mögen, sind dort gut aufgehoben.

September 2017
 
Pressestimmen:
meinAnzeiger.de - September 2017
 
Veranstaltungstipps im Allgemeinen Anzeiger:
 
Chameleon Walk spielt im Andreas Kavalier Erfurt
Saxophon und Gitarre treffen auf die großartigen englischsprachigen Songs der 70er und 80er Jahre und setzen sie in einer minimalistischen Spielweise um. Aber auch aktuelle Titel bringt die kleine Erfurter Cover-Band „Chameleon Walk“ zu Gehör.

September 2017
 
Pressestimmen:
puffbohne.de - 13. September 2017
 
Puffbohne-TV: Creep von Chameleon Walk im Remix -
Den Klassiker „Creep“ von Radiohead haben sich Chameleon Walk vorgeknüpft – und daraus hat nun wiederum MeTRo TuNe einen Remix gebastelt.

September 2017
 
Pressestimmen:
thueringen24.de - 8. September 2017
 
Die Veröffentlichung des MeTRo TuNe-Remix unseres "Creep" wurde medial begleitet:
 
Sinfonisch bis Elektro: Erfurter Musiker Rocky Wolf bringt Saxophon in alle Genre
Der Erfurter Musiker Rocky Wolf ist mal im Orchester, dann wieder Solo unterwegs und liebt viele Facetten der Musik.
Der Wahlerfurter Rocky Wolf spielt nicht nur bravourös Saxophon, es gibt kaum Musikstile, mit denen er sich nicht anfreunden kann. Der 26-Jährige liebt Cross-Over-Spielarten, bei denen mehrere Genre vermischt werden. Zudem engagiert sich der gebürtige Zwickauer als Netzwerker unter Erfurter Musikern, versucht Kontakte zu knüpfen und Musikschaffende aller Stile zu verbinden.
 
TH24: Du bist vielfältig musikalisch unterwegs, was genau machst Du eigentlich alles?
 
Rocky Wolf: Neben meinem festen Beruf in einem sinfonischen Blasorchester stehe ich bei kleineren Workshops gerne als Dozent zur Verfügung, interessiere ich mich privat für viele Facetten der Musik. Am meisten Freude bereiten mir Crossover-Projekte, die verschiedene Genre miteinander verbinden, wie zum Beispiel auf dem Saxophon über einen Clubmix als „Mr. Saxomotion“ zu improvisieren, von befreundeten Bands wie „Chameleon Walk“ einen „MeTRo TuNe“-Remix zu sampeln oder mit der Liveband „Propellerinsekt“ progressive Elektrosongs & Elektroimprovisationen auf die Bühne zu bringen. ...
[Artikel komplett lesen]

August 2017
 
Pressestimmen:
t.akt Magazin - August 2017
 
Regelmäßig erscheinen unsere Konzert-Termine in den lokalen
Veranstaltungsmagazinen, beispielsweise im "t.akt".

Juni 2017
 
Pressestimmen:
Thüringische Landeszeitung - 21. Juni 2017
 
Fête de la musique heute in Erfurt – mit mehr als 130 Musikern, Bands und DJs
 
Erfurt. An mehr als 30 Ecken und Plätzen der Landeshauptstadt swingt, trällert, rockt und jazzt es ab heute Nachmittag zur Fête de la Musique. Offiziell wird von 16 bis 22 Uhr musiziert; mancherorts werden Verstärker, Gitarren und Mischpulte schon früher eingestöpselt.
Genaue Spielzeiten werden offiziell nicht genannt. Wieso das? – Beim Flanieren durch die Stadt soll auch Neues entdeckt werden; das gehört zum Konzept des weltweit gefeierten Musikfestes mit französischen Wurzeln.
Das Programm der Fête de la Musique in Erfurt:
...
Krämerbrücke – ab 17.30 Uhr: Chameleon Walk u.a.

Februar 2017
 
Pressestimmen:
Thüringer Allgemeine - 10. Februar 2017
 
Chameleon Walk im Kultur- und Veranstaltungsteil der Thüringer Allgemeine

Januar 2017
 
Pressestimmen:
t.akt Magazin - Ausgabe Januar 2017
 
Songs sind wie Knetmasse. Zumindest für Babette Lauenstein und Axel Heyder aus Erfurt. Während andere Coverbands versuchen, ihre Stücke möglichst wie das Original klingen zu lassen, interpretieren die beiden Musiker von "Chameleon Walk" ihre Titel völlig neu. Eben ganz so spielerisch leicht, wie die namensgebende Schuppenechse ihre Farben und Muster verändert. "Ich hätte nicht gedacht, dass die Leute diese Art der Musik so gerne hören", wundert sich Saxophonistin Babette Lauenstein über die Erfolgsgeschichte, die das Erfurter Duo schreibt, seit es vor gut einem Jahr zueinander gefunden hat. Und wirklich ist hier eine Mischung entstanden, die es so noch nicht zu geben scheint. Der Zuhörer benötigt meist ein paar Takte, bis er überhaupt erkennt, welchen Song er gerade hört. Das liegt vor allem daran, dass Heyders tiefe Gänsehaut-Stimme dem Bassbariton von Country-Legende Johnny Cash ähnelt. Und wer hat beispielsweise David Guettas „Titanium“ schon einmal so unaufgeregt, so melancholisch gehört? ...
[Artikel komplett lesen]

September 2016
 
Pressestimmen:
t.akt Magazin und tam.tam Magazin - 17. September 2016
 
Regelmäßig erscheinen nun unsere Konzert-Termine in den lokalen
Veranstaltungsmagazinen "t.akt" und "tam.tam".

September 2016
 
Pressestimmen:
Vogtland-Anzeiger - 15. September 2016
 
Über drei Ecken haben auch wir es in die Vlife, den Vogtland-Anzeiger, geschafft.
Danke Stattstadtmädchen für die Erwähnung von "Chameleon Walk" in deinem fantastischen Artikel "Federleichte Schwere".
[Artikel lesen]

August 2016
 
Fotostory - 9. August 2016
 
Chamy und der Neue - Die Foto-Story vom Band-Maskottchen
... mit Thüringen24 und Thüringer Zoopark Erfurt
[Fotostory ansehen]

Juli 2016
 
Pressestimmen:
puffbohne.de - 5. Juli 2016
 
Puffbohne-TV: Chameleon Walk aus Erfurt haben „Creep“ gecovert -
Das nenne ich mutig: Chameleon Walk aus Erfurt haben sich an Radioheads Creep“ versucht – und der Versuch ist gelungen. Aber überzeugt euch selbst.

April 2016
 
Pressestimmen:
meinAnzeiger - 29. April 2016
 
Chameleon Walk bei Gothardus-Fest - Aufgerufen wurde zum Bandcontest am 7. Mai ab 12 Uhr auf dem Gothaer Neumarkt, das Erfurter Duo Chameleon Walk ist dabei. Gefragt waren alle ambitionierten Solokünstler und Bands aus ganz Thüringen. Dem Gewinner winken neben attraktiven Preisen sogar Folgeauftritte. Unter den Einsendungen wurden die besten fünf Bands zum Gothardusfest geladen ...

  • April 2016
     
    Pressestimmen:
    meinAnzeiger - 25. April 2016
     
    Duo Chameleon Walk: Musik, die Spaß macht - Das Duo Chameleon Walk formierte sich im November 2015 rein zufällig. Babette Lauenstein war gerade auf der Suche nach jemandem, der mit ihr zusammen spielt. Nur zum Spaß. Axel Heyder, mehrere Jahre Bassist einer Metalband, hatte eigentlich 2004 aufgehört und seinen Bass für immer in die Wandhalterung geklemmt. Aber der Moment war günstig, wieder einen vollständig neuen Weg zu beschreiten. Also tauschte er den Bass gegen eine Gitarre und da Saxophonisten selten gleichzeitig noch singen können, musste er auch diesen Part übernehmen. Bei den Proben geht es für die beiden Hobby-Musiker extrem entspannt zu: „Wir nehmen uns selbst selten wirklich ernst, wollen vor allem am Musikmachen selbst unseren Spaß haben ...
    [Artikel komplett lesen]

  • April 2016
     
    Pressestimmen:
    monkeypress - 19. April 2016
     
    Chameleon Walk nennt sich ein interessantes neues Musikprojekt aus Erfurt. Einer spontanen Eingebung folgend entstand Chameleon Walk im Herbst 2015, als sich die Wirtschaftswissenschaftlerin Babette Lauenstein (Saxophon) und Pressefotograf Axel Heyder an der Gitarre zusammentaten, um etwas Neues zu machen. Die Message der beiden lautet „Es ist niemals zu spät, sich auf einen vollständig neuen Weg zumachen.“ und wenn man das erste, selbstproduzierte Video zum Eurythmics Cover Here Comes The Rain Again ansieht, dann kann man sehen, dass sie ...
    [Artikel komplett lesen]

  • April 2016
     
    Pressestimmen:
    puffbohne.de - 18. April 2016
     
    Chameleon Walk's "Here comes the rain again" - Wenn es eine Nachricht bei Chameleon Walk gibt, dann die, dass es niemals zu spät ist, sich auf einen neuen Weg zumachen. Die jetzige CW-Saxophonistin Babette Lauenstein feierte gerade ihren 40. Geburtstag, als sie von Freunden ihr erstes Saxophon geschenkt bekam, Unterricht nahm und nun in einer Band spielt. Im November 2015 fanden Axel Heyder und Babette Lauenstein zusammen, blödelten rum, eine Band gründen zu wollen und trafen sich zur ersten Probe. Ein halbes Jahr später stehen zwei Konzerte und ein selbstproduziertes Video bereits auf der Haben-Seite. „Bevor wir uns an eigene Songs wagen, spielen wir zunächst Version von schönen, melancholischen und düsteren Songs, die wir selbst mögen. Eurythmics, Iggy Pop, David Bowie, Maria Mena oder Radiohead – alles angepasst auf Gitarre und Saxophon“, sagt der 43-Jährige ...
    [Artikel komplett lesen]


  •